Intelligente Abfalleimer im Zentrum von Winterswijk

Winterswijk – Niemand wird es bemerkt haben, aber die „Mülleimer“ in der Mitte sehen nicht nur wegen ihres „mondrianischen Aussehens“ künstlerisch aus: Sie erweisen sich auch als klug. Ein perfektes Beispiel für Smart City. Der Mülleimer meldet, geleert zu werden. Das spart Kosten in der Logistik und vermeidet unnötige CO2-Emissionen. Es ist ein praktisches Beispiel für das Internet der Dinge …

Ein Baum sagt zum öffentlichen Gartendienst: „Durst!“

WINTERSWIJK – Bäume, Blumen und Pflanzen, die durch die Dürre zerstört werden könnten, können jetzt selbst nach Wasser fragen. Das Winterswijker Unternehmen Teneo IoT hat Feuchtigkeitsmesser entwickelt, die vergraben werden und die Feuchtigkeit des Bodens täglich über LoRa an den Verwalter des Grüns übermitteln. Jan Ruesink 23-10-18, Der öffentliche Gartendienst erhält dann ein klares Bild davon, wo einem Baum oder …

Achterhoeker Unternehmen überlisten Bettwanzen

WINTERSWIJK/GROENLO – Sie sind unangenehme Bettgenossen. Bettwanzen leben vom Blut der Menschen und verursachen Unebenheiten, Hautflecken und Juckreiz. Zwei Unternehmen in Achterhoek haben jetzt eine intelligente und sichere Methode entwickelt, um sie mithilfe von Heizgeräten und LoRa Wärmesensoren zu bekämpfen. Jan Ruesink, 01-08-2018 Sie sind sehr klein (5 bis 6 mm) und verstecken sich gerne in den Laken, Kissen und …

In Winterswijk punktet der „smart“ Mülleimer

WINTERSWIJK – Ab sofort müssen Abfallsammler nicht mehr an fast leeren Mülltonnen vorbeifahren oder im Gegenteil überlaufende Mülltonnen finden, in denen der Schmutz bereits überall schwimmt. Der Smart Mülleimer selbst gibt über LoRa ein Signal Jan Ruesink – 1. Februar 2018 Drei Winterswijk-Unternehmen, Grijsen Park & Straatdesign, Teneo IoT und Hibernis, haben gemeinsam einen Smart Mülleimer mit LoRa-Technologie entwickelt, der …

Intelligente Sensoren für viele Dinge

Die intelligente Sensoren von Teneo IoT verwenden die neue Technologie LoRa (WAN). Jan Colijn – 20. Dezember 2017 Teneo IoT verwendet die neue LoRaWAN-Technologie. Ein im September 2015 eingeführtes Netzwerk, mit dem kleine Nachrichten versendet werden können. Es ist ein offenes Netzwerk, das jeder nutzen kann. Andere Techniken umfassen Wi-Fi und 4G. Nur LoRa hat einige wesentliche Vorteile. Die Nachrichten …

Intelligente Hilfe für ältere Menschen

Die Teneo IoT Technologie löst über LoRa einen Alarm aus, wenn der Wasserhahn oder die Dusche nicht verwendet wird, eine Lösung für den Gesundheitswesen? Mutter ist gefallen. Sie kann das Telefon nicht erreichen und es dauert daher lange, bis sie gefunden wird. Dieses Szenario könnte ganz anders aussehen, wenn es nach dem jungen Winterswijk-Unternehmen Teneo IoT ginge. Teneo IoT arbeitet …

Backen mit Daten durch Sensoren und LoRa

Lassen Sie junge Hunde für Technologie gehen und es kommt viel auf. Winterswijk hat heutzutage einen solchen Verein, der mit seinem Wissen über Sensoren und LoRa hart arbeitet. Roel Wildeboer – April 2017 Inou Heideman ist Projektmanager bei Teneo IoT und konzentriert sich auf die Geschäftsenentwicklung des brandneuen Unternehmens. “Aber ich gehöre hier zu den Technikfreaks”, sagt der 23-Jährige. “Ich …

Festival Innovationen mit LoRa Technologie

Heute bei Eyeopeners mit Mark Beekhuis: Innofest nutzt Festivals als lebendige Labore für Innovationen. Was haben sie alle in dieser Saison gelernt? Wir werden über Innovationen sprechen, die sich auf die Möglichkeiten des LoRa-Netzwerks, schützende Festivalmatten aus Faserhanf und die Eco-Münze konzentrieren. Ein Festival ist eine temporäre Mini-Gesellschaft. Genau wie im wirklichen Leben werden Sie Herausforderungen in Bezug auf Energie, …

Legionellen unter Kontrolle dank Innovation von Teneo IoT

Campingbesitzer verbringen viel Zeit mit den obligatorischen Legionellen kontrollen. Eine Achterhoek-Projektgruppe entwickelte daher eine Innovation zur Automatisierung der Legionellen bekämpfung. Rob van Dam vom Campingplatz ‚t Wieskamp in Winterswijk und Jaap Wansink, Mitinhaber von Teneo IoT BV, erläutern, wie Unternehmer im Freizeitsektor in Zukunft von dieser Technologie profitieren können. Was war der Ursache für dieses Projekt?   Rob: „Im Winter …